28 Mrz 2021

Nachdem wir in den letzten Wochen unseren Vereinsmitgliedern Vorschläge zum alternativen Fasten unterbreitet haben, kommen wir nun zum Abschluss unserer Fasten-Challenge: Dieses Mal geht es ums Verzeihen. Das Verzeihen oder auch das Eingestehen einer Schuld gehört mit Sicherheit zu den schwierigeren Herausforderungen.

Wenn wir in uns hineinhorchen, fühlen wir vielleicht eine Verletzung, die uns jemand durch Worte oder Taten zugefügt hat. Möglicherweise gelingt es uns, zu vergeben?  Oder wir haben einer anderen Person eine Verletzung zugefügt, gekränkt oder beleidigt. Wenn wir uns überwinden und um Vergebung bitten, können wir uns von einer alten Schuld befreien.

Und damit beschließen wir unsere Fasten-Challenge. Wir danken allen, die uns in den letzten Wochen gefolgt sind und unsere Herausforderungen angenommen haben, die wir als alternative Form des Fastens verstehen.

Zum bevorstehenden Osterfest wünscht der Chor St. Sebastian segensreiche Tage.

[zum Anfang]
Über den Autor
avatar